Ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014

Hallo zusammen,

die Radsportfreunde Aubing wünschen allen Pedaleuren und sonstigen Zweiradakrobaten ein gesundes und vor allem erfolgreiches Jahr 2014!

Ich darf mit einem Knaller-Zitat vom Tour-Giganten Jens Voigt ins neue Jahr überleiten:

"Hinten fahren tut genauso weh wie vorne fahren."

In diesem Sinne...,

Euer Piwi

Der Altweibersommer ruft...

Am gestrigen Sonntag, gegen 10.00 Uhr vor Oli's Fahrradschmiede, trafen sich 4,5 RSF’ler zu einer (fast) gemütlichen Sonntagsrunde ins schöne 5-Seen-Land. Was bis dahin noch keiner auf dem Radar hatte: Die kleine Sause war doch mit einer Menge Kuriositäten gespickt. Manni, der Präsi, Malti, Christian (er ist übrigens noch der 0,5 RSF’ler) und ich waren die Frischluftakrobaten.

Hardliner Mittwochs-Runde

Hallo zusammen,

nachdem sich der Sommer auf ganz leisen Sohlen veabschiedet hat, klopft langsam aber sicher der Herbst an die Tür. Die Abende werden kürzer und die Temperaturen (leider) wieder kühler. Um dennoch dem sportlichen Ehrgeiz gerecht zu werden, darf nach wie vor zahlreich an der Feierabend-Mittwochs-Runde teilgenommen werden. Allerdings geht es ab dem 18.09.13 wieder um 17.30 Uhr los. Bitte fett im Terminkalender markieren!

Treffpunkt bleibt natürlich Oli's Fahrradschmiede in Aubing.

Bis dahin...,

viele Grüße

Euer Piwi

RSF Aubing RTF zum Hohenpeißenberg

Ursprünglich sollte uns der Weg nach Niederbayern führen. Am 15.08. stand zunächst die RTF in Rottenburg auf dem Programm. Aber die Abfahrtszeit um 06.00 Uhr ließ doch einige von uns zu Salzsäulen erstarren, so dass wir bzw. der Präsi sich kurzerhand dazu entschloss, eine eigene "RTF" zu fahren. So ging es kurz nach 08.00 Uhr (Treffpunkt war Oli's Premium-Stevens-Laden um 08.00 Uhr) bei noch recht frischen 10°C in Richtung Hohenpeißenberg (160 km, knapp 1500 Höhenmeter).

RSF Aubing goes TV!

Am 28.07.13 war es mal wieder soweit. Der Veloclub Ratisbona e. V. lud zum gemütlichen 29. Arber-Radmarathon ein. Einzigster Verrückter der RSF-Equipe war dieses Jahr ich, denn die Temperaturen waren bereits in den frühen Morgenstunden schweißtreibend. Per Massenstart ging es um 08.00 Uhr auf die 125er-Schleife mit gut 1.100 Höhenmeter. Für einige von uns sicherlich eine gemütliche Cappuccino-Runde, für mich war das vor allem an diesem Tag mehr als ausreichend. Man könnte auch sagen: 125km zu viel! Die Sonne brannte ohne Gnade auf die Mützen der Radler.

We did it! - Aubing - Lago di Garda an einem Tag!

Ciao ragazzi!

Der RSF Aubing hat es geschafft! Die Cappuccino-Runde an den Gardasee war von Erfolg gekrönt und alle Mitstreiter haben es geschafft das Glitzern des Sees im Abendlicht mit eigenen Augen zu sehen, auch wenn es manchen zu später Stunde um 20 Uhr schon schwer gefallen ist diese offen zu halten. Die 385 km lange und mit 2400 hm gespickte Tour hatte es wahrlich in sich und war von Höhen und Tiefen wie auch Kälte und Hitze geprägt.