Sie sind hierRSF Aubing RTF zum Hohenpeißenberg

RSF Aubing RTF zum Hohenpeißenberg


By Piwi - Posted on 16 August 2013

Ursprünglich sollte uns der Weg nach Niederbayern führen. Am 15.08. stand zunächst die RTF in Rottenburg auf dem Programm. Aber die Abfahrtszeit um 06.00 Uhr ließ doch einige von uns zu Salzsäulen erstarren, so dass wir bzw. der Präsi sich kurzerhand dazu entschloss, eine eigene "RTF" zu fahren. So ging es kurz nach 08.00 Uhr (Treffpunkt war Oli's Premium-Stevens-Laden um 08.00 Uhr) bei noch recht frischen 10°C in Richtung Hohenpeißenberg (160 km, knapp 1500 Höhenmeter).

Der Präsi, Alex, Michi und ich waren dabei. Der Streckenverlauf war ja den meisten von uns bekannt, aber irgendwie fuhren wir dann doch anders. Der Präsi führte uns durchs "Querfeldeingelände" ("hier war doch letztens noch geteert"), dem Alex ging beim Anblick diverser Wetterstationen das Herz auf, Michi und ich nahmen diese Gefühlsausbrüche gelassen zur Kenntnis und strampelten unbeirrt weiter. Noch vor dem eigentlichen "Hohenpeißenberg" mussten ein paar garstige Rampen mit bis zu 18% Steigung geschultert werden. Nachdem wir auch den Hohenpeißenberg bezwungen hatten, luden wir unsere Batterien "Beim Kramer" auf. Es gab leckeren Kuchen, Cappuccino und diverse andere antialkoholische Getränke. Was ich bis dahin noch nicht wusste: Unser Präsi schleppt schon seit längerem einen fiesen Bandwurm mit sich herum. Nachdem die Bestellung vom Präsi über den Tresen gehustet wurde, dachte jeder von uns, er hätte schon für uns mitbestellt. Das war leider doch nur ein Wunschtraum. Die 2,5 Stück Kuchen (aus jedem Stück hätte man auch locker zwei schneiden können), ein Eiscafé, ein ACE-Drink, ein Stilles Wasser sowie ein Cola gehörten dann doch nur dem Präsi. Wir hatten echt noch Glück gehabt, dass uns die nette Dame hinter dem Tresen noch bediente, denn nach diesem Umsatz wollte sie schon fast die Luken schließen. Mit der Bestellung vom Präsi war die Tageseinnahme geschafft. Ordentlich gestärkt ging es dann wieder zurück nach Aubing. Nachdem sich ein bisschen Langeweile einstellte, entschloss sich der Präsi zu seinen allseits beliebten Quizfragen. Diesmal ging es um das Thema "Radfahrer pantomimisch erkennen". Diese lockere Quizrunde war sehr unterhaltsam. Unser Edel-Schrauber Manni war zwar diesmal nicht mit von der Partie, aber irgendwie verfolgte er uns doch über die 160km-Strecke. Wir fuhren an den "Manni-Gedächtnis-Störchen" vorbei, die sofort anfingen zu klappern, als sie unser Vereinstrikot am Horizont sahen. Wir kamen an diversen Arbeitsstätten des Manni entlang und und und. Doch dann geschah nach 140km das schier Unfassbare. Ich fing an ein wenig zu krampfen. Und das, obwohl sich doch aus meinem Rumpf zwei altgriechische dorische Säulen den Weg zur Pedale bahnen. Ratlosigkeit war angesagt. Wir mussten unseren "Rennspeed" leider auf "Schleichfahrt" verringern. Herr Kaleun, also der Präsi, hielt die Rasselbande zusammen. Ab dem Zeitpunkt war dann nur noch lockeres Pedalieren angesagt. Hhm..., vielleicht hätte ich auch 2kg Kuchen essen sollen. Man weiß es nicht. Jedenfalls hatte die Berliner Currywurst kein Curry mehr. Böse Zungen behaupten auch, der Michi war ganz froh, dass sich bei mir ein leichter Kolbenfresser abzeichnete. Das konnte von seinem Leiden ablenken ;-)

Insgesamt war es eine sehr schöne Ausfahrt bei tollem Wetter. Das inspirierte den Präsi auch zu folgender in Stein gemeißelten Aussage: Ab jetzt wird an "Maria Himmelfahrt" immer die "Hohenpeißenberg-Runde" gefahren. Rottenburg war gestern. Noch Fragen?

In diesem Sinne... Kette rechts

Euer Piwi

Top Bericht, Piwi! Hast ja eigentlich schon alles gesagt. War eine super Ausfahrt bei schon leicht herbstlich anmutenden Temperaturen und Sonnenschein. Bei den Wetterstationen geht einem Meteorologen natürlich das Herz auf! ;)

Vielleicht hast du deine Körner, die du am Morgen noch schnell mit dem Müsli in dich reingestopft hast, schon bei der Auffahrt zum Hohenpeißenberg verschossen, als du Flachlandberliner dem Michi die Bergpunkte weggenommen hast. Das nächste Mal einfach noch mehr Müsli frühstücken! 

Auf dem letzten Bild hat der Michi echt starke Ähnlichkeit mit Ulle bei seiner Wintervorbereitung. ;)

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Termine

Neueste Kommentare